Eddy Merckx Corsa Extra Rh 61

Das Corsa Extra war für lange Zeit das Flaggschiff von Eddy Merckx und diente vielen Profi-Teams als Vehikel zum Erfolg. Dieses Rad gehörte einem ehemaligen Amateur-Radrennfahrer und ist dementsprechend mit den besten Komponenten seiner Zeit ausgestattet.

Eddy Merckx als Rennfahrer

Eddy Merckx, auch bekannt als der Kannibale gilt heute für viele Experten als der größte Radrennfahrer der Geschichte. Bis heute ist er ein Maßstab in Puncto sportliche Erfolge und die dort geistige Einstellung zum Radsport. Absolute Kompromisslosigkeit, wenn's um die Sache geht und Perfektionismus vor allem auch im technischen Bereich führten ihn zu jeweils fünf Titeln in der Tour de France und beim Giro d’Italia. Insgesamt gewann er in seiner Profikarriere 534 Titel in 11 Jahren. Quantitativ und qualitativ der erfolgreichste männliche Radfahrer der Geschichte.

Eddy Merckx als Rahmenbauer

Nach Beendigung seiner Profi-karriere blieb dem jungen Belgier keine Ruhe und er entschloss sich sein eigenes Unternehmen zu gründen, mit dem er Fahrradrahmen verkaufen wollte. Auch dieses Unterfangen trug schnell Früchte und er lieferte seine Rahmen innerhalb kurzer Zeit schon an renommierte und preisgekrönte Teams. Insbesondere war er für seine einzigartige Beratung bekannt, die man nur bei ihm bekam. Regelmäßig konnte man Eddy Merckx persönlich antreffen, wenn man die Fabrik in Meise besuchte. Dort stellte er unter anderem auch einige seiner ehemaligen Teamkollegen an, mit denen er während seiner aktiven Zeit noch fuhr. Dies ist eines der Geheimnisse hinter der hohen Qualität der Rahmen: Die Mitarbeiter wissen was es braucht, um einen guten Rahmen zu bauen und sind dabei sehr anspruchsvoll, da sie mal selbst unter härtesten Bedingungen gefahren sind.

Die Kombination zweier Welten ist der Schlüssel zum Erfolg für Eddy Merckx

Während seiner Karriere als Rennfahrer experimentierte Merckx häufig mit verschiedenen Positionen und Fahrradrahmen, um für jeden Anlass eine optimale Einstellung zu finden. Als Rennfahrer hatte er die Gelegenheit, die Eigenschaften und Eigenarten von praktisch jeder Art von Fahrradrahmen zu untersuchen. Diese gesammelte Erfahrung übersetzt er in seiner Produktpallette. Jedes Fahrrad bietet unterschiedliche Eigenschaften, um den verschiedenen Fahrern und Bedingungen gerecht zu werden. Sein Anspruch an die eigenen Produkte war hoch du bevor er seinen eigenen Namen auf ein Fahrrad setzt, musste er sichergestellt werden, dass es die härtesten Rennbedingungen überlebt. Jeder Fahrer muss sich zu 100% auf sein Rad verlassen können.

Jedes Rad eine Maßanfertigung

Dieses Corsa Extra war eine Maßanfertigung für einen deutschen Amateur-Radrennfahrer. Jedes Rad konnte bei Eddy Merckx personalisiert werden. Hierbei konnte der Kunde die Rahmengeometrie, die Anbauteile, das Finish und die Lackierung bestimmen. Am Ende sollte dabei ein Rad gebaut werden, dass den individuellen Menschen und seine Persönlichkeit widerspiegeln. Die Firma bot seinen Kunden sogar an, persönlich in der Fabrik in Meise vorbeizukommen, um sich vermessen zu lassen. Denn nur dann kann sichergestellt werden, dass keine Fehler unterlaufen und das Rad am Ende des Tages beide Parteien zufriedenstellt.

Das Corsa Extra war für lange Zeit das Flaggschiff des belgischen Herstellers

Gebaut mit dem steifen Columbus SLX Rohr und ausgestattet mit den besten Komponenten seiner Zeit, wurde dieser Rahmen von verschiedenen Profiteams gefahren. Die Geometrie war ein gelungener Kompromiss zwischen damals moderner kurzer und traditionell langer Bauweise. Dies resultierte in einem hohen Fahrkomfort. Mit Sitzstreben mit einem Durchmesser von 16mm waren diese sehr groß dimensioniert und sorgten für viel Fahrstabilität.

Über 10 Jahre hinweg Flaggschiff von Campagnolo

Die Super Record Gruppe kam erstmals 1974 auf den Markt und ist der Nachfolger der Nuovo Record Gruppe. Im Jahr 1987 stellte Campagnolo die Produktion der Super Record-Gruppe ein und löste sie durch die C-Record Gruppe ab. Diese Super Record Gruppe stammt aus dem letzten Produktionsjahr. Dies kann man daran erkennen, dass kein „Pat.“ im Rücken des Schaltwerks eingestanzt ist.

Die Gruppe der Weltmeister

Die Maxime dabei war die Vereinigung der Attribute Leichtigkeit, Sicherheit und Steifigkeit. Dies gelang Campagnolo durch eine hohe handwerkliche Sorgfalt und viel Liebe zum Detail. Dies ist die Gruppe der Weltmeister.

Das beste Material für die besten Fahrer

Die Super Record Gruppe ergänzte seit dem Jahr 1974 das Sortiment des italienischen Herstellers Campagnolo und war darauf ausgelegt, Bestleistungen zu ermöglichen. Super Record steht dabei als Synonym für Profi-Material und bestand aus den hochwertigsten Baustoffen seiner Zeit.

Die ersten Aero-Versuche mit der berühmtberüchtigten C-Record Gruppe

Dieses Rad stammt aus der Übergangszeit zwischen Super Record und C-Record. So wie es dasteht, ist es im Originalzustand. Der Fahrer hat sich entschieden, die komplette Bremse und die Sattelstütze der neueren C-Record Generation zu fahren, da er sich davon Aerodynamische Vorteile erhoffte. Campagnolo überarbeitete Mitte der 80er Jahre seine Record Gruppe mit dem Ziel, aerodynamischere Komponenten herzustellen. Das Ergebnis war die C-Record, wohl die formschönste Campagnolo Gruppe aller Zeiten. Die C-Record wurde 1984 zum ersten Mal vorgestellt und 1985 an Profi-Teams und große italienische Fahrradfirmen geliefert. Seit dem Jahr 1986 ist sie dann für die breite Massen verfügbar geworden. Die Gruppe war zu Beginn mit den berüchtigten Delta-Bremsen erhältlich, die aber nach Bremskraftproblemen zurückgerufen und im Jahr 1987 durch Cobalto-Bremsen ersetzt wurden. Diese sind im Grunde Super Record Bremsen mit einem verzierenden blauen Stein in der Aussparung der Befestigungsmutter. In der zweiten Generation wurden dann die Delta Bremsen überarbeitet und waren somit wieder Bestandteil der Gruppe. Die Idee, sein Rad aerodynamischer zu gestalten ging in diesem Fall in die Hose und endete damit, dass der Fahrer sein Rad mit diesen Cobalto-Bremsen ausstattete.

Hersteller

Eddy Merckx

Modell

Corsa Extra

Baujahr

1987

Rohrsatz

Columbus SLX

Ausstattung

Campagnolo Super Record & C-Record

Lackierung

Hellblau

Rahmenhöhe c - t

61 cm

Oberrohrlänge c - c

58 cm

Zustand

Gebrauchter Originalzustand, Keine Dellen oder Risse, Der Startnummernhalter ist abgebrochen. Dies hat keinen Einfluss auf die Rahmenstabilität.

Eddy Merckx Corsa Extra Rh 61

Hier wird Ihnen eine Ikone des Radsports angeboten Ein ehemaliges Rad mit Renneinsatz im Originalzustand. Ein großartiges Relikt seiner Zeit gespickt mit Campagnolo Super Record und C-Record Komponenten.

1.690,00